Wolfsburg hat gewählt!

Unten stehend findest du die Ergebnisse für Wolfsburg der Bundestagswahl 2017. Die  Ergebnisse für ganz Deutschland sind auf www.bundeswahlleiter.de verfügbar.

   

Was macht der Bundestag?

Der Bundestag ist das Parlament der Bundesrepublik Deutschland. Als einziges Organ des Bundes wird er alle vier Jahre direkt vom Volk gewählt. Er kann neue Bundesgesetze beschließen oder bestehende Gesetze ändern. Beispiele für Bundesgesetze sind das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) oder das Strafgesetzbuch (StGB).

Andere Gesetze – zum Beispiel die Schulgesetze – werden von den Ländern beschlossen, und gelten nur in einem Bundesland. Viele Bundesgesetze haben den Zweck, EU-Richtlinien in nationales Recht umzusetzen. Der Bundestag stimmt auch über völkerrechtliche Verträge ab, die die Bundesregierung geschlossen hat (Ratifizierung). Eine wichtige Aufgabe des Bundestags ist es, den Haushalt des Bundes zu beschließen. Also festzulegen, wofür die Bundesregierung wieviel Geld ausgeben kann. Außerdem entscheidet der Bundestag über Einsätze der Bundeswehr.

Der Bundestag wählt Bundeskanzler, Bundespräsident und Bundesrichter. Ferner kontrolliert er die Regierung und kann Untersuchungsausschüsse einsetzen. Viele Entscheidungen des Bundestags müssen noch durch den Bundesrat bestätigt werden, bevor sie gelten. Quelle: RPJ-Karlsruhe

So funktioniert die Wahl

Du bist wahlberechtigt, wenn Du mindestens 18 Jahre alt bist und die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt. Die Wahlbenachrichtigung ist ein Brief, in dem steht wann, wie und wo Du wählen kannst.

Du hast zwei Möglichkeiten, Deine Stimme abzugeben. Entweder Du besuchst ein Wahllokal oder Du beantragst mit der Wahlbenachrichtigung die Briefwahl. Auf Deinem Stimmzettel kreuzt Du Deine Erst -und Zweitstimme an. Mit Deiner Erststimme kannst Du eine Person aus deinem Wahlkreis direkt wählen. Diejenige Person, die in Deinem Wahlkreis die meisten Erststimmen erhält, kommt automatisch in den Bundestag (Direktmandat).

Deine Zweitstimme kannst Du einer Landesliste (Partei) geben. Wenn eine Liste bundesweit mindestens 5% der Zweitstimmen oder drei Direktmandate erzielt, bekommt sie eine entsprechende Anzahl der Sitze im Bundestag. Du kannst beide Stimmenunabhängig voneinander vergeben. Das heißt, Du kannst mit Deiner Erst- und Zweitstimme dieselbe oder unterschiedliche Parteien unterstützen. Quelle: RPJ-Karlsruhe

© STJR Stadtjugendring Wolfsburg e.V. 2017