17.11.2018

2. Tag der Peer Guide Ausbildung in Berlin - Gedenkstätte Deutscher Widerstand #gestohleneJugend

 

Für unsere Ausbildung zu Peer Guides waren wir in Berlin in der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Hier waren wir, thematisch ganz an unsere Ausstellung angelehnt, in dem Ausstellungsteil, der sich mit Widerstand verschiedenster Gruppen befasst. Jugendgruppen im politischen Widerstand, Militärs im Widerstand, Politiker und Prominente im gesellschaftlichen Widerstand, aber auch junge Menschen die sich gegen das Establishment auflehnten haben wir so kennengelernt. Das Spannende für uns war allerdings, dass wir das erste Mal richtig mit und in einer Ausstellung gearbeitet haben. 

Nach einer Einleitung hatten wir in Kleingruppen unterschiedliche Recherche-Aufträge, zu deren Bearbeitung wir uns in unterschiedliche Bereiche der Ausstellung begeben haben. Abschließend haben wir die Ergebnisse den anderen Gruppen präsentiert und zur Diskussion gestellt. Wir konnten also erstmals eine Ausstellung als Arbeitsmaterial nutzen und erproben. 

Nach getaner Arbeit haben wir uns ein wenig Berlin angesehen, rund um den Alex und den Potsdamer Platz pulsiert da das Leben. Ist schon etwas anderes als in Wolfsburg....viele Menschen, viel Verkehr und viele Eindrücke. Besonders jetzt in der Vorweihnachtszeit weiß man manchmal gar nicht, wo man zuerst hinsehen soll. Alles brodelt nahezu und ständig hat man das Gefühl, dass man etwas verpasst, wenn man nicht aufmerksam ist. 

Am Abend waren wir wieder in kleinere Gruppen eingeteilt und haben uns etwas Kultur zu Gemüte geführt. Eine Gruppe ist ins Kabarett "Berlin, Berlin - Ick liebe dir!" gegangen, eine andere Gruppe ist in Theater zu einer Tanzaufführung gegangen und die dritte zu einem Konzert mit afrikanischen Klängen. Tag 2 war also ein langer, aber sehr erlebnisreicher Tag. 


© STJR Stadtjugendring Wolfsburg e.V. 2018